Rosi Rund´s Flohmarkt

Donnerstag, 8. November 2012

Jeans-Recycling

Was macht Ihr mit alten, kaputten, durchwetzen, nicht mehr passenden Jeans, deren Stoffmusterung Euch so gut gefällt?
Ich sammle sie zu einem großen Stapel und irgendwann packt mich dann wieder der Rappel und ich zerschnipple sie. Momentan bin ich wohl im Rockfieber, jedenfalls war ich mal wieder ganz kreativ und hab mir einen Jeansrock gebastet.

Hier also das Ergebnis...... ok, er sieht jetzt schon etwas derangiert aus (wie ich heute auch), aber ich hab ihn den ganzen Tag getragen. Drum heute mal ohne Kopf :-)

Der Gedanke war, einen wirklich zerstückelten Rock mit "Used"-Spuren zu nähen. Die einzelnen Teile habe ich aus den unterschiedlichen Jeans geschnitten, Taschen abgetrennt, sogar Gürtelschlaufen. Geplant war auch, dass der Rock am Saum ausfransen soll, das tat er auch nach der ersten Wäsche. Aber mit den Fransen bin ich nun doch nicht ganz so glücklich, dazu bin ich dann doch schon zu alt. Da muss ich mir noch was anderes einfallen lassen. Manche Kleidungsstücke wachsen erst mit dem Tragen zu dem heran, was es werden soll, kennt ihr das?






Franst schon ziemlich aus, gell? Den Reissverschluss habe ich aussen angenäht, auch eine Kontrastfarbe sollte es sein. Aber ich denke, ich muss noch am Rock arbeiten, er sieht noch nicht so aus, wie ich ihn mir vorstelle. Bunter muss er noch werden - und die Fransen müssen eindeutig weg, je länger ich das Bild betrachte. Vielleicht ist er auch etwas zu kurz - da muss ich noch in mich gehn :-)

Für konstruktive Kritik bin ich  immer dankbar :-)

Liebe Grüße

Katharina

Kommentare:

  1. sieht gut aus, Dein Rückchen! Die Fransen würde ich auch wegnehmen, bunter hört sich auch gut an - aber was zählt ist Deine Idee! Ich habe bislang nur Taschen aus alten Hosen genäht, aber ich habe noch ein paar alte Jeans meines Sohnes hier liegen, das ist eine gute Idee mit dem Rock, das werde ich auch mal versuchen!

    mach weiter so!

    LG
    frauhohmann

    AntwortenLöschen
  2. Ich find es toll was du da gezaubert hast.Paßt zu Dir,sieht Klasse aus ,ein Unikat.Das versuche ich auch mal.

    LG ,ne stille Leserin Frau Lola Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Katharina,
    ich bin ebenso rockbegeistert wie Du, und ich liiiiiiebe Jeansröcke und verarbeite alte Jeans auch immer gern. Ich würd ebenfalls die Fransen wegnehmen, da ist Dein Gefühl schon richtig. Und je länger ich mir das Bild ansehe, um so mehr komme ich wegen des roten Reißverschlusses (coole Idee, den außen aufzusetzen) auf den Gedanken, unten einen 5 cm roten Rockabschluß zu setzen, oder einen gepatchten (vielleicht Streifen anaeinander gesetzt)....Wie auch immer, ich bin sehr gespannt, was Du Dir einfallen lässt und wünsche Dir einen schönen Freitag.
    LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee! Ich sammle auch Jeans (und überhaupt eigentlich fast alle Kleider ;) ), um noch was draus zu machen. Einen Streifen unten ansetzen fände ich auch gut. Wenn du Fransen willst, aber nicht so wild, könnte es funktionieren, wenn du den Stoff schräg nimmst.

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,sieht toll aus der Rock. Jetzt weiß ich was ich mit den alten Jeans im Keller machen werde.
    Zu den Fransen: ich würde die langen Fäden abschneiden und die "feinfransige" Kante lassen, oder einen roten Abschluß drannähen.

    Grüße

    Petra

    AntwortenLöschen