Rosi Rund´s Flohmarkt

Sonntag, 25. November 2012

Weihnachtskleid-Sewalong Teil 1 Motivation und Link-Sammlung


Eigentlich wollte ich ja bei keinem SewAlong mehr mitmachen, aber ich muss gestehen, beim Wintermantel hat es echt Spass gemacht und vielleicht entwickle ich mich doch noch zum Herdentier. Also bin ich beim Weihnachtskleid auch dabei.

Weihnachtskleid-Sew-Along 2012 Teil 1: Motivation und Link-SammlungWas mag ich anziehen, lieber ein Kleid oder ein schickes Hosenoutfit? / Wo kriege ich den Schnitt her? / Wer hat eine Idee für einen tollen Blusenstoff? / Ich weiss schon was ich nähe und zwar das hier. / Kennt jemand einen Schnitt für so etwas? / Ich habe einen tollen Schnitt gesehen, den muss ich Euch unbedingt zeigen. / Ich weiss noch garnicht was ich nähen soll.Hier würde ich mich explizit über viele Vorschläge in Form von Links freuen, ich finde diesen Teil bei den Sew-Alongs immer am spannendsten und viele ändern hier ja noch ihr Vorhaben aufgrund der tollen Ideen aus den anderen Blogs.  Wer Links zu Schnitten präsentiert, könnte darauf achten, daß man möglichst zeitnah dran kommt, z.B.über einen Download.

Nun, es soll definitiv ein Kleid werden. Da wir am 1. Weihnachtsfeiertag immer Familientreffen haben, sollte es nicht zu elegant wirken (will ja nicht overdressed sein) aber dennoch festlich sein. Und bequem muss es sein.

Hier also meine Favoriten:

Das erste Kleid ist aus der Burda 10/2012 - hier bei BurdaStyle besser zu sehen. Wegen diesem Kleid kaufte ich mir die BurdaModen, was sehr selten vorkommt. An dem Kleid gefällt mir vor allem die Kragenlösung und das Oberteil - ist halt mal was anderes. Aber es soll weder in schwarz noch in weiss sein sondern in irgendeiner anderen Farbe - in welcher, bin ich mir noch unschlüssig. Ausserdem wird Wollkrepp empfohlen und ich habe dafür noch keine Bezugsquelle gefunden, obwohl ich seit Wochen das WWW durchforste. Wenn jemand eine Idee bzgl. Farbwahl und Bezugsquelle hat, bin ich für jeden Tipp dankbar.






Als nächstes könnte ich mir das Kleid Ajaccio von Schnittquelle gut vorstellen, mit langen Ärmeln allerdings. Da dies aus Jersey genäht wird, ist das auch kein Problem. Aber eigentlich ist mir der Schnitt für ein Weihnachtskleid zu einfach, weil es recht schnell genäht ist und keinerlei Herausforderung da ist.


Und dann habe ich in der aktuellen Burda Plus noch ein Kleid gefunden, welches mir sehr gut gefällt. Sieht adrett und nett aus, meine Mutter würde sich darüber sicher freuen, da sie meinen Kleiderstil immer ziemlich kritisiert. Bei dem Kleid würde ich dann tatsächlich bei schwarz/weiss bleiben. Aber wieder wird Wollkrepp empfohlen.....






Wer sich sonst noch Gedanken über das Weihnachts-Outfit macht, findet Ihr bei  DickesPaulinchen.

Liebe Grüße

Katharina

Kommentare:

  1. Das erste Kleid ist ja wohl der Hammer!
    Die anderen finde ich zu bieder....aber du hast Recht Wollkrepp zu finden ist gar nicht so einfach. Aber guck mal hier

    http://reichderstoffe.de/Stoffe/Wolle-uni/Wollkrepp-curry.html

    Lieben Gruß Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe katharina,da ich nicht blogge kennen wir uns nicht .seit ein paar tagen nähe ich zumindest virtuell mit.
      schau doch wegen des Wollkrepps bei www.florence.de
      ich kaufe schon seit Jahren dort,nicht ganz billig,aber wunderschöne Stoffe und freundliche und kompetente Menschen.
      herzliche Grüsse,viel erfolg
      Sigrid

      Löschen
  2. Wollkrepp könntest Du auch bei 'Der rote Faden' finden, die sind auch nicht ganz so teuer...
    Ich finde auch das erste Kleid sehr schön, bei den anderen Modellen kommt es auf den Stoff an, ob sie bieder wirken würden, oder nicht. Und natürlich auf die Trägerin ;)
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin für das dritte Kleid - ich finde es klassisch und am figurschmeichelnsten. Das erste erscheint mir etwas sackig, aber vielleicht steht das Model auch nur ungünstig?

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katharina,
    nun warst Du es ja, die mir zum eigenen Blog mit Deinen tollen Beiträgen quasi noch den letzten Schubs gegeben hat.....und ich weiß auch warum ;-) Ich habe vor 6 Wochen Wollkrepp kekauft....war echt eine Herausforderung, aber der Stoffhändler meines Vertrauens hatte noch genau die benötigte Menge in schwarz, und ich will das erste Burdakleid nähen, allerdings muß das erst im Frühjahr zur Konfirmation meiner Tochter fertig sein. Aber was ich sagen wollte ist, die Suche nach Wollkrepp lohnt sich! Meiner -meinung nach DER Stoff für ein Kleid dieser Art. Ich bin sehr gespannt auf Deine Berichte, liebe Grüße und einen guten Wochenstart, Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Wollkrepp ist was wunderbares, aber vielleicht wird er manchmal nicht unter dem Namen verkauft?
    Immerhin hast Du ja jetzt schon einige Bezugsquellen. Ich finde beide Burdakleider schön und keines davon bieder. Das untere gefällt mir fast noch ein bisschen besser...
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen