Donnerstag, 23. Oktober 2014

...und damits nicht langweilig wird, noch ein Tiramisu zu RUMS :-)

.....tja, wenn mir ein Schnitt gefällt, gibts viele gleiche und doch unterschiedliche Kleider davon. Tiramisu ist wirklich schnell zu nähen - genau das richtige für mich. Und damit auch alle meine Tiramisu`s sehen gehts ab damit zu RUMS.



Das Bild entstand heut morgen um 6 Uhr - und alles was wach war wollte mit aufs Bild :-) Sehn wir drei nicht cool aus ??? Mein Mann schläft noch - sonst wär er natürlich auch noch mit dabei.

Hier also ein weiteres Kleid nach dem Schnitt Tiramisu von Cakepattern. Diesmal kurzärmlig, weil der Stoff nicht reichte. Es ist ein Jersey den ich ebenfalls in meinem Bestand hatte. Ich hab ihn online gekauft und als er kam, dachte ich wirklich es wäre ein typischer Fehlkauf aber für eine Tiramisu wie geschaffen. Allerdings ist er teilweise mit Glitter beschichtet was nicht so mein Fall ist.....

Der große Mann neben mir ist mein Sohn - ich wusste garnicht, dass ich sooo klein bin bei 1,68m. Wir fahren morgens gemeinsam, wenn unser beider Arbeitszeit harmoniert. Und da es bei mir grad drunter und drüber geht, hab ich meinen Arbeitsbeginn auf früher vorverlegt. Und das schwarze Etwas ist unsere Olga, die schon auf ihr morgentliches Leckerli wartet.

Ach ja, die Jacke.....natürlich auch selbstgestrickt.

Aber jetzt ist erst mal Schluss mit Tiramisu. Meine Schnitte und Stoffe sind eingetroffen für meinen Mantel - eine Kostprobe gefällig? :-)



Mehr wird erst mal nicht verraten :-)

Liebe Grüße und einen schönen Abend

Katharina

Mittwoch, 22. Oktober 2014

MMM am 22.10.2014

Wie immer spät - aber besser als garnicht zumMMM :-)

Abgekämpft von einem langen Arbeitstag zeige ich Euch heute mein Herbst-Tiramisu aus kleinem Paisley-Muster in Jersey. Dazu trage ich eine Strickjacke, die ich hier schon mal gezeigt habe.



Meine Herbst-Variante ist mit 3/4-Ärmeln, die ich nach einer Inspiration von dreika machte - danke nochmal für den guten Tipp.




Irgendwie werden meine Tiramisus mit dem Tragen immer weiter, drum habe ich die Grösse nochmal überdacht und das nächste Kleid eine Nummer kleiner genäht - aber noch nicht gezeigt :-)



Hier nochmal ein Detail-Bild meines Stoffes aus meinem Bestand.

So und nun geh ich stöbern auf dem MeMadeMittwoch-Blog und schaue mir all die vielen selbstgenähten Teile an.

Liebe Grüße

Katharina


Mittwoch, 15. Oktober 2014

MeMadeMittwoch 15102014

Jaaaa, ich habs mal wieder geschafft - ich mache beim MMM mit :-)

Gestern hatten wir abends ein Geschäftsessen und ich war bereits den ganzen Tag falsch gekleidet - seriöses schwarz, lange Hose, gediegene Jacke - und ich hab den ganzen Tag geschwitzt!!! Bis abends 24 Uhr!!! Und das war mir eine Lehre. Ob es nun an irgendwelchen Hitzewallungen oder am so sommerlichen Wetter lag, lass ich mal dahingestellt......
Als ich ins Bett fiel, war mir klar, am nächsten Tag (also heute) wird ein luftiges Sommerkleid hervorgezogen - obwohl ich die ja schon fast eingemottet hatte.

Raus kam das dabei :-)





Ich bin mir nicht mal sicher, ob ich es je gezeigt hatte. Eins meiner vielgeliebten Elisalex-Kleider von ByHandLondon. Ich liebe diesen Schnitt einfach und mittlerweile treffe ich die Passform schon ganz gut.
Es war morgens um 6 Uhr - ungeschminkt und nicht grad frisch blickend nach einer kurzen Nacht. Schuhe trug ich natürlich ins Büro, aber man muss die Gelegenheit nutzen, sofort ein Bild zu machen, wenn man grade dran denkt und auch noch 2 min Zeit hat bevor frau sich ins Bad aufmacht und aufhübscht :-)
Die Jacke ist ebenfalls selbstgestrickt aus Cotton Merino von Drops.

So und nun ab damit zum Me Made Mittwoch, wo sicher noch viele tolle selbstgemachte Kleidungsstücke von hochmotivierten Frauen (vielleicht ja auch mal Männern) präsentiert wird.

Liebe Grüße

Katharina

Dienstag, 14. Oktober 2014

Herbstjacken-Sew-Along 2014 2. Teil



Eigentlich gehts ja weiter mit dem 2.  Teil, letzte Woche war ich noch ganz sicher, mich bereits entschieden zu haben - siehe hier - aber mittlerweile ist mir klar geworden, dass das nicht der Mantel für mich ist. Er ist mir zu aufwendig, ich schaff das zeitlich nicht und hab auch keine Lust, mich halbherzig an ein Projekt zu wagen. Also sitze ich nun das ganze Wochenende da und überlege, finde, verwerfe.

Einen Stoff habe ich entdeckt, der mir gefällt. Wollte ich nicht schon immer mal eine Walkjacke/Mantel nähen?

Hier also schon mal der Stoff, der noch nicht bestellt ist, weil ich mich noch nicht entgültig für den passenden Schnitt entschieden habe.

Lodengewebe

Lodengewebe von Butinette

Als Kontrastfarbe für was auch immer würden mir folgende Walkstoffe - ebenfalls von Butinette gefallen:





Als Schnitte habe ich folgende im Kopf:

Mantel Tula von Schnittquelle

Mantel Grey von Schnittquelle



Ausserdem liegen noch zwei Schnitte von Zwischenmass hier:

diesen Schnitt habe ich gestern bereits in der passenden Grösse ausgeschnitten...
Mantel 62203 von Zwischenmass
 diesen Schnitt habe ich letztes Jahr bereits einmal umgesetzt - kleine Änderungen müssten gemacht werden
Mantel 625007 von Zwischenmass

Tja, schlauer bin ich also immer noch nicht und warte auf meine wohl abhanden gekommene Entscheidungsfreude. Vielleicht kann mir ja jemand einen Anstoss geben :-)

So, nun werde ich weiter in mich gehen und hoffen, dass mich die Erleuchtung bald erreicht :-)

Und nun ab damit zur Linksammlung, die für den 2. Teil bei dreik stattfindet.

Liebe Grüße

Katharina


Sonntag, 5. Oktober 2014

Herbstjacken-Sew-Along 2014: Teil 1: Inspiration und Schnittmuster

Welchen Mantel/ welche Jacke möchte ich nähen? Was brauche ich? Für den Herbst oder den Winter? Oder beides? Welche Schnittmuster kämen in Frage? Habe ich bereits eine Auswahl oder fehlt mir jegliche Idee? Was mache ich als Mantel/Jackenanfänger?


Lange habe ich überlegt ob ich beim Herbst-Jacken-Sew-Along 2014, den Chrissy und Karin organisieren,  mitmache oder nicht. Und wie Ihr seht, bin ich auch spät dran mit meinem Post.

Mich würde es seit langem reizen, einen Mantel zu nähen, aber brauche ich einen Mantel? Ich bin viel mit dem Auto unterwegs und da ist ein Mantel eher hinderlich, denn zum Fahren muss ich ihn ausziehen, eine Jacke wäre also sinnvoller. Aber ich möchte einen MANTEL nähen. Und wann nähe ich schon etwas, was ich brauche?  Eigentlich selten - denn Kleidung brauche ich ja auch keine, mein Schrank quillt über :-)

Bei einer der letzten Sales bei Butternick (ich denke es war im Frühjahr) orderte ich zusammen mit anderen Schnittmustern (die ich eigentlich auch nicht brauche ...:-) ) den Mantelschnitt von Gertie B5824.


http://butterick.mccall.com/b5824

http://butterick.mccall.com/b5824
Der Stoffverbrauch ist enorm - 5m - und ich möchte ihn in rot. In meinem örtlichen Stoffladen habe ich den Stoff auch schon erblickt - nur noch nicht gekauft.

Die Frage ist halt nur, ob der Schnitt auch zu mir passt. Ich bin nicht grad mit einer schmalen Taille ausgestattet und möchte nicht wie eine wandelnde Tonne ausschauen. Deswegen wird mir wahrscheinlich nicht anders übrig bleiben, als erst mal einen Probemantel zu nähen - und ob ich dann mit den Zeitvorgaben klar komme - und ob ich danach überhaupt weitermache, wird sich herausstellen.

Also Probemantel - aus welchem Material näht man einen Probemantel? Kann mir da vielleicht eine erfahrene Mantelnäherin einen Tipp geben? Das Probeteil muss diesmal nicht tragbar sein, es geht mir eher darum, auf günstige Art herauszufinden, wie ich in diesem Mantel aussehe.

Einen Mantel habe ich das letzte Mal vor 30 Jahren genäht, ich werde sicherlich Hilfe benötigen. Na hoffentlich mute ich mir da nicht zuviel zu - das kleinere Problem wird sicher das fehlende Wissen sein, da zähle ich auf die Nähnerd-Gemeinde, aber ich kann meist nur am WE nähen und bevorzuge deshalb normalerweise nicht so aufwendige Projekte. Aber jeder braucht eine Herausforderung, nicht wahr? :-)

So und nun ab damit zur Linksammlung des Herbst-Jacken-Sew-Along 2014,

Liebe Grüße

Katharina


Mittwoch, 1. Oktober 2014

MeMadeMittwoch 01.10.2014

Hallo zusammen,

endlich kann ich auch mal wieder am MeMadeMittwoch mitmachen - entweder fehlt mir die Zeit oder ich hab wieder mal kein Foto.

Heute zeige ich Euch mein Kleid Faido von Schnittquelle, das Kleid habe ich bereits im Frühsommer genäht, aber trage es heute tatsächlich zum ersten Mal. Bei solchen körpernahen Kleidern bevorzuge ich doch eine Jacke, damit man meine Speckröllchen nicht ganz so genau erkennen kann :-) Wird sie doch noch eitel im Alter :-)
Eigentlich wollte ich ja meinen Kopf wieder mal wegschneiden, weil ich morgens immer so "geschreckt" dreinblicke, aber was solls...... Also entschuldigt bitte den gestörten Ausdruck, aber morgens um 6 Uhr fällts mir schwer, so richtig zufrieden in die Kamera zu blicken, die per Selbstauslöser fotografiert.....




Kleid: Schnitt Faido von Schnittquelle; Stoffe: Reste aus meinem Bestand; Dessousspitzen ebenfalls Bestand;
Jacke: wie immer Wickeljacke Freiburg - ebenfalls von Schnittquelle. Ein vielgeliebtes und vielgetragenes Teil :-)
....und die Bräune kommt von meinem Urlaub aus der Türkei - eine Woche Sonne pur während es hier in Bayern nur regnete - und dann hab ich doch tatsächlich am Samstag die Sonne mit nach Hause gebracht - tja, wenn Engel reisen lacht die Sonne :-))


Liebe Grüße und viel Spass beim Stöbern im neuen MeMadeMittwoch-Blog.

Katharina

Donnerstag, 11. September 2014

Rums in Tiramisu

Ein Jahr lang bin ich nun um den Schnitt geschlichen, überlegte immer wieder ob er zu meiner Figur passt - grösstenteils sah ich ihn ja nur an schlanken Frauen. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt :-)

Heute also in Tiramisu von Cake Pattern, hier bestellt und schnellstens geliefert bekommen :-) Der Schnitt ist perfekt - auch für große Cups und individuell auf die Maße anpassbar. Ich muss gestehen, mein "Probekleid" war etwas zu weit um die Taille aber es ist/war kein Problem, das schnell zu ändern.

Hier mein "Probekleid" - wobei ich selten Probekleider nähe sondern nicht so ansprechende günstigere Stoffe wähle und schon davon ausgehe, dass die auch tragbar sind.




Was soll ich sagen? Es sitzt, passt, wackelt, hat Luft.  

Und da ich Urlaub habe und in meinem Stoffgeschäft vor Ort noch zwei schöne bunte Reststücke fand, nähte ich heute morgen nochmal eins. Mit Zuschneiden und Nähen hab ich knapp 1 3/4 Stunden gebraucht um es fertig zu bringen.







Das perfekte Kleid für den Altweibersommer hier in Bayern und perfekt für meinen anstehenden Urlaub im Süden :-) Ich kann den Schnitt nur empfehlen!!

So und nun ab zu RUMS damit :-)


Liebe Grüße

Katharina