Rosi Rund´s Flohmarkt

Sonntag, 30. September 2012

Neues aus dem Hause "Rosi Rund"



Zuerst möchte ich mich bei Eueren lieben Kommentare bedanken, die Ihr mir immer hinterlässt - ich bin da immer etwas nachlässig. Ausserdem freue ich mich, dass ich immer mehr "Mitglieder" bekomme und soooo viele Besucher. Ich hatte nicht erwartet, dass mein Blog so frequentiert wird, als ich Anfang des Jahres damit anfing und bin ziemlich überwältigt.

Und nicht dass Ihr meint, ich würde nur faul auf der Couch liegen und frieren - nein, nein, ich war fleissig die letzten Tage/Wochen - nur hatte bzw. habe ich keine Digi-Cam zur Verfügung. Heute entschloss ich mich dann also, auf mein Handy zurückzugreifen und Fotos zu machen - allerdings an der "Rosi Rund" und nicht an mir. Selbstportraits mit Handy - das klappt nicht bei mir, dafür sind meine Arme zu kurz um mich in voller Statur aufs Handy zu bringen - und Fotos vor dem Spiegel mit Handy - nein, das mag ich nicht.

Als erstes möchte ich Euch das Kleid Rhodos von Schnittquelle zeigen, hier schon mal in der "Somerversion" gezeigt. Diesmal habe ich lange Ärmel dazugebastelt.


Als nächstes nähte ich mir schon vor einiger Zeit die Tunika "Timeless and cozy" aus der aktuellen Ottobre. Hier hatte ich mich wohl in der Grösse vertan, das Kleid war viel zu weit, dafür die Ärmel recht eng und lang. Nach mehrmaligem Ändern der Weite passt es nun. Die langen Ärmel habe ich mit Famolon-Band etwas gekräuselt, sieht man auf dem Foto allerdings nicht - kommt aber evtl. noch an der Frau getragen :-)
Ich habe, wie in der Anleitung angegeben, für das Einkräuseln Familonband verwendet, aber noch Spitze dran genäht. Die Bolero-Jacke drüber ist wieder der Schnitt Mantaro von Schnittquelle - ich liiiiiebe diesen Schnitt :-)



Und zum Schluss noch was selbstgestricktes, ein Wickelpulli aus einer Lana-Grossa.  Das Teil sieht an meiner Rosi Rund schon ziemlich wuchtig aus, macht sicher auch nicht schlanker, aber getragen wirkt es wesentlich besser :-) Das Teil ist einfach zu stricken, aber langweilig, immer nur rechts verschränkt und links ist eintönig - da werden mir die Strickerinnen unter Euch recht geben, gell :-)




Wie immer sind noch ein paar Kleinigkeiten nebenbei entstanden, die aber langweilig werden, wenn ich die zeige, vor allem passende Leggings hab ich zu den beiden gezeigten Teilen genäht.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht Euch

Katharina von "Rosi Rund"

Wintermantel Sew Along Teil 3 Stoffwahl





Zuerst möchte ich Euch vorwarnen - die Bilder sind miserabel, da mein Mann sich MIT Digi-Cam in Italien rumtreibt. Ich musste auf mein Handy zurückgreifen, Fotos machen UND dann auch noch das Verbindungskabel vom Handy zum PC suchen, um die Fotos überhaupt hochladen zu können :-)

Aber nun zum Wintermanel Sew-Along, Teil 3:
Der Schnitt und die Stoffwahl war von Anfang an getroffen, es wird die Jacke Luxurious Flowers aus der aktuellen Ottobre 5/2012, hier nochmal die Fotos des Modells.





Gestern begann ich also mit dem Zuschnitt des Oberstoffes, den Futterstoff schneide ich erst zu, wenn die Oberjacke soweit genäht ist um evt. Änderungen beim Futterstoff zu berücksichtigen. 
Ich weiss, ich bin vor den Terminen, das will aber bei mir noch nichts bedeuten, denn zwischenduch kanns schon sein, dass ich auf das eine oder andere Projekt doch noch vorziehe.




Ich hatte wohl zuviel Steppstoff gekauft, mit blieben sicher über einen Meter übrig. Was tun damit? Da passte es hervorragend, dass gestern auch noch meine bestellten Schnitte von Schnittquelle kamen. Bei der Herbstaktion habe ich natürlich wieder zugeschlagen und unter anderem den neuen Jackenschnitt Ladelund bestellt. Der Reststoff reichte jedoch nicht für die komplette Jacke und da erinnerte ich mich an mein "Steppjacken-UFO" von vor 2 Jahren. Die Jacke war damals wunderschön, nur wollte ich nicht reinpassen :-)

Also trennte ich die damals in die Ecke geworfene und mit umgezogene Jacke auf und verwendete die Teile für die Jacke Ladelund. Sogar eine Kapuze hatte ich damals genäht, gefüttert mit Zottelstoff. Vielleicht kann ich die ja ansetzen - mal abwarten, wie das aussieht.

Hier also der Zuschnitt der Jacke:







Der Steppstoff ist wunderschön; grün mit schwarzem feinen Tüll überzogen und mit vereinzelten Pailletten bestickt. 
Diese Jacke reizt mich momentan mehr zum nähen als der Wintermantel - bei dem hab ich ja eh noch Zeit, nicht wahr? Bin ja vor den Terminen :-))

Die anderen Wintermantel-Sew-Along-Teilnehmer seht ihr diesmal bei Luzy.

Ich wünsch Euch noch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße

Katharina von "Rosi Rund"

Mittwoch, 19. September 2012

MMM 19092012

Heute bin ich etwas spät dran - aber lieber spät als nie :-)

Mein heutiger Beitrag zeigt mein erstes Knotenkleid nach Onion 2022, welches ich Anfang dieses Jahres nähte. Es wird kalt und die Winterklamotten kommen wieder zum Einsatz - wobei mir heute ziemlich warm war. Ob das nun am Wetter oder am Alter liegt sei dahingestellt :-)




Kleid: Onion 2022 aus Jersey, hier bereits schon mal vorgestellt
Unterkleid und Leggings: Ottobre aus grünem Mesh-Stoff
Bolero: Schnittquelle Mataro aus Jersey

Alle Schnitte bereits mehrfach verwendet

Das Bild ist wieder mal unscharf, ist heut morgen vor dem Aufbruch ins Büro entstanden.

Mehr MeMadeMode seht ihr wie immer auf dem MeMadeMittwochBlog.

Liebe Grüße und einen schönen Abend

Katharina von "Rosi Rund"

Sonntag, 16. September 2012

Wintermantel Sew-Along: Teil 1 Inspiration




Wintermantel - eigentlich brauche ich keinen, ich habe jede Menge davon im Schrank. Aber jedes Jahr reizt mich wieder der Gedanke, eine Winterjacke bzw. Wintermantel zu nähen. Letztes Jahr entstand meine Johanna im Stoffmix:



Ein schöner Mantel, allerdings zu kalt für den richtigen Winter. Ich brauche was richtig warmes, praktisches, was zu allem passt, ich auch zum Auto fahren und zum Spazieren gehen mit dem Hund anziehen kann. Immer wieder spiele ich mit dem Gedanken, mir eine warme Steppjacke zu nähen. Und in der neuen Ottobre wurde ich fündig, Stoff ist bereits gekauft dafür, Schnitt bereits kopiert. Da kam mir der Sew-Along - initiiert von Catherine und Lucy grade recht. Ob ich mich an die Termine halten kann, stellt sich noch raus - ich nähe nicht gern nach vorgegebenen Plänen sondern wenn ich Lust und Zeit dazu habe. Aber einen Versuch ist es wert.  Hier also mein Projekt:

Steppjacke Ottobre 05-2012, Modell 19


Hier die Anleitung mit bereits kopiertem Schnitt:


Meine Stoffwahl: Steppstoff mit Blumenmuster in klassischem Schwarz; Futter in gelb schwarzem Hahnentritt:


Und hier nochmal eine Detailaufnahme: der Steppstoff ist bereits mit Vlies gefüttert, ich habe ihn von einem Stoffhändler vorOrt zum Preis von 9,80€/m äusserst günstig erhalten; der gewählte Futterstoff - eine stretchige Mischung aus irgendwas - kam für 1 €/m hinzu. Zu warm darf die Jacke auch nicht werden, denn mit meiner "fliegenden Hitze" ist`s mir auch gleich wieder zu warm :-)




So, nun muss ich mir noch die Termine genau anschauen, damit ich im Zeitplan bleibe.

Die anderen Teilnehmer des Wintermantel Sew-Along findet Ihr hier.

Liebe Grüße und einen schönen sonnigen Herbstsonntag wünscht Euch



Katharina von "Rosi Rund"




Samstag, 15. September 2012

Hochzeitsgastoutfit

Die Hochzeit ist überstanden, wir haben uns frühzeitig verabschiedet; zum einen bin ich nicht so der Hochzeitsfan und zum anderen waren weder mein Mann noch ich in der besten Stimmung für Feiern :-)

Hier nun die ersten versprochenen Tragebilder meiner "Herbstkollektion":












Die Bilder sind teilweise etwas unscharf - ich hantiere mit Selbstauslöser - und Ihr wisst ja, ich bin nicht die beste Fotografin - und mache auch keine 50 Bilder, aus denen ich mir die besten rauspicke. Ihr seht hier gnadenlos alle 6 Bilder, die ich gemacht habe - nur etwas zugeschnitten.
Grundsätzlich verzichte ja grundsätzlich bei Kleidern aus Webstoffen auf Abnäher, da mir meine Taillie verlorgenging, sowas nennt man wohl Figurtyp H :-))

Beide Teile haben ihren Zweck erfüllt, allerdings muss ich doch noch einige Änderungen vornehmen:
- an der Strickjacke muss ich den Kragen irgendwie festnähen- ich hab die ganze Zeit rumgezupft
- durch das Festnähen des inneren vorderen Beleges am Unterbrustteil (die Grösse entspricht dem in Falten gelegten Vorderteil) beulten sich die Falten am Ausschnitt. Dies war etwas ungewohnt, sah aber wohl nur ich von oben. Entweder ist mein Busen doch zu groß und ich muss den inneren Beleg anpassen oder ich muss das obere Vorderteil verlängern - genau kann ich das noch nicht sagen. Das werde ich aber beim nächsten Kleid berücksichtigen. Dieses Kleid mit der Stoffwahl ist mir eindeutig zu klassisch und zu elegant für den täglichen Gebrauch - aber dafür wars ja auch nicht gedacht.

Etwas gewöhnungsbedürftig war der weite Ausschnitt und die angeschnittenen Ärmel. Die Armausschnitte passten hervorragend, ich konnte mich gut bewegen, das Kleid ging mit, es zwickte und zwackte nichts. Aber den 100%igen Wohlfühlcharakter hatte das Kleid nicht - lag vielleicht auch daran, dass ich heute mental nicht in meiner Bestform war. Und für mich ist es sicher ungewohnt, aus Webstoffen ein Kleid zu tragen, da meine meisten Kleider und Tunikas ja aus Jersey genäht sind. Nur bei Röcken verwende ich Webstoffe.
Ach ja - ohne Jacke würde ich das Kleid nie tragen - dazu sind die Ärmel zu kurz (Winkearme) und der Stoff nicht so meins.
Wenn ich mir die Bilder so ansehe, überlege ich, ob es nicht doch sinnvoller gewesen wäre, die rückwärtigen Abnäher zu nähen. Ich habe immer Bedenken, dass es dann zu unbequem wird. Aber das kann ich ja immer noch tun. Ausserdem denke ich, ich sollte tatsächlich das Oberteil verlängern und auf den eingesetzten Längsstreifen verzichten. Irgendwie komme ich doch ziemlich unförmig raus - die Proportionen scheinen einfach nicht zu stimmen. Sowas sieht man aber tatsächlich erst, wenn man sich selbst auf einem Foto sieht - geht es Euch da ähnlich?

Fazit: Die Jacke mit festgenähtem Kragen ist ein gutes Teil für den Herbst/Winter; das Kleid - ich werd es nochmal mit einem anderen Stoff und oben beschriebenen Änderungen versuchen - aber erst im Frühjahr :-)

Ich erwähne es selten, aber ich freue mich wirklich über jeden Kommentar - sei er positiv oder negativ. Konstruktive Kritik nennt man sowas :-) Also nur zu - ich provitiere davon!!

Liebe Grüße und einen schönen Abend

Katharina von "Rosi Rund"


Freitag, 14. September 2012

"Herbstkollektion"

Tja, mein Urlaub ist bald vorbei. Nun möchte ich Euch zum Abschluss noch zeigen, was ich in den 2 Wochen nähtechnisch gemacht habe. Ich hoffe, ihr habt Verständnis dafür, dass ich sie nur auf dem Bügel zeige, mir ist es echt zu mühsam, alles anzuziehn und zu fotografieren. Da ich aber tagtäglich meine MeMade-Kleidung trage, werden nach und nach die Bilder kommen.

Als erstes möchte ich Euch mein "Hochzeitsgast"-Outfit für morgen zeigen. Es besteht aus dem Kleid Harrislee von Schnittquelle und der Strickjacke aus der aktuellen Ottobre.
Am Kleid musste ich garnichts verändern, ich bin überrascht, wie gut mit die Schnittquelle-Schnitte passen :-)
Die Strickjacke habe ich wohl zu groß zugeschnitten, ich musste einiges an der Weite wieder wegnehmen; die Ärmel habe ich ebenfalls gekürzt und um ein gutes Stück enger gemacht; die Länge der Jacke habe ich der Kleidlänge angepasst. Da das ganze so eintönig wirkte, entschied ich mich, den Kragen der Strickjacke mit dieser komischen Häckel-Rüschen-Schal-Wolle aufzupeppen:




Vom Rest Kleiderstoff nähte ich mir noch einen Wickelrock aus der letzten Ottobre: passend dazu eine Bolero-Jacke von Schnittquelle - hier musste ich nichts ändern, beide Schnitte habe ich bereits verwendet



Als nächstes kommt ein etwas längeres Kleid aus dem China-Shirt-Schnitt von Schnittquelle. Die Farben passen sowohl zur oben gezeigten Strickjacke als auch zum Bolero.




Hier dann noch ein Knotenkleid nach Onion 2022 aus schwarzem Jersey. Das Unterkleid hab ich günstig im Schlussverkauf gefunden.


Noch nicht ganz fertig ist mein Wollrock nach dem Burda-Schnitt 8407. Diesen Schnitt hatte ich Jahre zuvor bereits genäht - jetzt musste ich ihn leider vergrössern....... Der Stoff ist ein Wollmischgewebe aus was weiss ich, mit gefiel die Musterung sehr gut. Mittlerweile schaffe ich es auch ohne Probleme, Karos zu nähen :-) Ob ich den Rock dieses Wochenende noch schaffe, ist fraglich, da wir morgen auf eine Hochzeit gehen und Sonntag der letzte Urlaubstag ist - ob ich den an der Nähmaschine verbringe, bezweifle ich :-)




Ansonsten sind noch einige "Kleinteile", die ich einfach zum kombinieren brauche, wie Leggings, Shirt-Jacken und einfach Shirts. Eigentlich hab ich ja üüüüüüberhaupt keine Zeit zu arbeiten, da ich doch zuhause sooooviel zu nähen hab :-)

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Katharina von "Rosi Rund"




Mittwoch, 12. September 2012

MMM12092012

Urlaub - ungeschminkt - bequem - praktisch

Das Bild entstand gestern nachmittag - hier in Bayern war es laut Wetterbericht der letzte Sommertag - es sollen herbstliche Temperaturen auf uns zukommen. Hier also mein letztes sommerliches Outfit für dieses Jahr - mit meiner "Herbstkollektion" habe ich bereits begonnen. Mehr dazu gibts in den nächsten Tagen.




Schnitt:
Tunika: China-Shirt von Schnittquelle, verlängert
Leggings: Ottobre 02/2008 Modell 16 
Wickeljacke: Knip Spezial Herbst/Winter 2010

Stoff: Jersey aus einem Stoffladen vorOrt

Leggings und Wickeljacke sind ständiger Begleiter in allen Farben - besonders die Wickeljacken liebe ich, da man damit doch etwas vom einen oder anderen Speckröllchen ablenken kann.

Das China-Kleid ist übrigens vorne nicht kürzer, ich steh nur grad wieder etwas schief :-)

Die anderen MeMadeModells seht ihr seit neuestem hier.

Viel Spass beim Stöbern.

Katharina von "Rosi Rund"

Sonntag, 9. September 2012

Zwetschgenflut

Schwiegermutter`s Zwetschgenbaum bescherte mir Samstagsarbeit :-)

Zwetschgenkuchen gebacken - und kaum war er fertig und mit Puderzucker bestreut, wachte auch schon das Pupertierchen auf um ihn zu probieren. Ich backe ja gerne Kuchen, allerdings sollten ihn weder ich noch das Pupertierchen zwecks Speckröllchen essen....

Zwetschgenmarmelade gekocht - weil die der Oma so gut schmeckt und ich noch nie eins gekocht habe  - jetzt muss das eine oder andere Glas nur noch den Weg nach T...... finden :-)






Liebe Grüße


Katharina von "Rosi Rund"

Mittwoch, 5. September 2012

MMM 05092012

...... und ich habs doch nochmal getan - und hab mir noch ein Sommerkleid genäht. Gern hätte ich Euch auch noch ein Bild von vorne mit Bolero gezeigt, das war aber soooowas von unscharf, da kriegt man Kopfschmerzen.




 Schnitt: Kleid Rhodos und Bolero Mataro von Schnittquelle - Gr. 50 wegen der Oberweite

Stoff: Jersey mit Blümchen in Blau aus dem Sommerschlussverkauf letzten Jahres von Alfatex

Änderungen: keine - das Kleid passt wie angegossen; den Saum vom Vorderteil muss ich noch korrigieren seh ich grad.

Weitere kreative Frauen mit selbstgeschneiderter Mode seht Ihr hier.

Liebe Grüße und einen schönen Tag

Katharina von "Rosi Rund"



Dienstag, 4. September 2012

Done`s Trachtenjacke

Endlich ist sie fertig - ok, sie ist schon seit knapp 2 Wochen fertig - ich war nur zu faul zum Fotografieren -

Done`s Trachtenjacke

Die Jacke war eine Herausforderung für mich - nicht weil sie so schwierig zu stricken war, sondern weil es NUR rechte Maschen waren. Wird mit der Zeit ziemlich eintönig - und das bei Nadelstärke 3,5. Die Wolle besorgten wir uns, als mein Sohn von der Reha zurück kam - das war am 7. März dieses Jahres. Und seitdem nadle ich..... gut - ich gebe zu, ich hab dazwischen 3 oder 4 Jacken für mich gestrickt - wegen der Abwechslung :-)




Hier hab ich mein Projekt schon mal angekündigt - gestrickt aus Original Lana Grossa Wolle wie in der Anleitung angegeben, mit Nadelstärke 3,5 auf Empfehlung der Wollfachfrau. In der Anleitung wurde Nadelstärke 5 angegeben - wäre wohl ein sehr lappriges Teil geworden. Da mein Mann schmale Hüften und breite Schultern hat, strickte ich die Jacken nach oben hin grösser - passt ihm wie angegossen. Nur fotografieren lassen will er sich nie - drum ein Foto auf dem Bügel.

Aus dem Rest Wolle habe ich ihm noch eine Mütze mit Zopfmuster gestrickt - die find ich aber grade nicht...werd ich aber bei Gelegenheit nachreichen :-) Und ein passendes Hemd hab ich auch noch genäht - aus Trachtenschürzenstoff - das widerum ist bereits in der Wäsche.

Tja, was gibt´s sonst noch neues? Jede Menge :-)

- ich hab URLAUB, wenn auch NUR 14 Tage

- unser Sohn gehört seit 3.September der arbeitenden Bevölkerung an, er hat seine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik begonnen, das bedeutet momentan für mich um 5 Uhr aufstehn und ihn um 5:30 Uhr zu seiner Firma zu fahren - aber was tut man nicht alles als Mutter für seine Sprösslinge, gell?!

- unsere Olga hat die Freiheit gerochen - seit einiger Zeit schafft sie es, über unseren relativ niedrigen Zaun zu springen bzw. die eine oder andere Schwachstelle zu entdecken. Das widerum bedeutet für uns, den Zaun höher zu machen. Mein Mann hat seine erzieherischen Fähigkeiten hervorgekramt und versucht nun, Olga dazu zu bewegen, NICHT mehr zu flitzen :-))

Das war also das neueste aus S......:-)

Liebe Grüße

Katharina von "Rosi Rund"