Rosi Rund´s Flohmarkt

Sonntag, 30. September 2012

Neues aus dem Hause "Rosi Rund"



Zuerst möchte ich mich bei Eueren lieben Kommentare bedanken, die Ihr mir immer hinterlässt - ich bin da immer etwas nachlässig. Ausserdem freue ich mich, dass ich immer mehr "Mitglieder" bekomme und soooo viele Besucher. Ich hatte nicht erwartet, dass mein Blog so frequentiert wird, als ich Anfang des Jahres damit anfing und bin ziemlich überwältigt.

Und nicht dass Ihr meint, ich würde nur faul auf der Couch liegen und frieren - nein, nein, ich war fleissig die letzten Tage/Wochen - nur hatte bzw. habe ich keine Digi-Cam zur Verfügung. Heute entschloss ich mich dann also, auf mein Handy zurückzugreifen und Fotos zu machen - allerdings an der "Rosi Rund" und nicht an mir. Selbstportraits mit Handy - das klappt nicht bei mir, dafür sind meine Arme zu kurz um mich in voller Statur aufs Handy zu bringen - und Fotos vor dem Spiegel mit Handy - nein, das mag ich nicht.

Als erstes möchte ich Euch das Kleid Rhodos von Schnittquelle zeigen, hier schon mal in der "Somerversion" gezeigt. Diesmal habe ich lange Ärmel dazugebastelt.


Als nächstes nähte ich mir schon vor einiger Zeit die Tunika "Timeless and cozy" aus der aktuellen Ottobre. Hier hatte ich mich wohl in der Grösse vertan, das Kleid war viel zu weit, dafür die Ärmel recht eng und lang. Nach mehrmaligem Ändern der Weite passt es nun. Die langen Ärmel habe ich mit Famolon-Band etwas gekräuselt, sieht man auf dem Foto allerdings nicht - kommt aber evtl. noch an der Frau getragen :-)
Ich habe, wie in der Anleitung angegeben, für das Einkräuseln Familonband verwendet, aber noch Spitze dran genäht. Die Bolero-Jacke drüber ist wieder der Schnitt Mantaro von Schnittquelle - ich liiiiiebe diesen Schnitt :-)



Und zum Schluss noch was selbstgestricktes, ein Wickelpulli aus einer Lana-Grossa.  Das Teil sieht an meiner Rosi Rund schon ziemlich wuchtig aus, macht sicher auch nicht schlanker, aber getragen wirkt es wesentlich besser :-) Das Teil ist einfach zu stricken, aber langweilig, immer nur rechts verschränkt und links ist eintönig - da werden mir die Strickerinnen unter Euch recht geben, gell :-)




Wie immer sind noch ein paar Kleinigkeiten nebenbei entstanden, die aber langweilig werden, wenn ich die zeige, vor allem passende Leggings hab ich zu den beiden gezeigten Teilen genäht.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht Euch

Katharina von "Rosi Rund"

Kommentare:

  1. hallo katharina,
    na da hast du wieder richtig tolle sachen gemacht. das kleid aus der ottobre hatte ich auch schon auskopiert und bei den ärmel bin ich dann stutzig geworden, da sie so eng waren, da hab ich alles zur seite gelegt.
    lg stefie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stefie,
      ich würde Dir empfehlen, die Ärmel wirklich etwas weiter zu machen, sie sind verdammt eng - einfach unpassend für ein locker geschnittenes Kleid meiner Meinung nach.
      Liebe Grüße

      Katharina

      Löschen
  2. ja das fand ich auch aber dann muss ich das armloch auch erweitern, passt das dann alles noch sehr gut.?
    lg stefie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Stefie,
    ich hab grad überlegt, wo denn die Ärmel bei mir recht eng sind.....die Armkugel passt gut bei mir. Ich denke, ich würde das Armloch lassen und erst mal versuchen, den Arm ab der Armkugel weiter zu machen - bei mir ist der Arm vor allem ab dem Unterarm recht eng, am Oberarm gehts.
    Vielleicht hilft Dir das weiter :-)
    Liebe Grüße

    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab die Ottobre-Tunika "Timeless und dingens" auch genäht.
    In den Schultern, oberhalb der Brust, Armauschnitt: alles eng,
    Ärmel im Oberarmbereich: zum Platzen eng,
    Ärmellänge: extrem lang,
    Rest: passt.
    Das war Größe 42.

    LG, Bronte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bonte,
      ich hab extra grösser genäht - in 52!!!!, da ich im einen oder anderen Blog schon las, dass die Ärmel und die eine oder andere Stelle eng sitzt. Das war wohl ein Fehler, denn das Teil war mir echt viiiel zu groß (ist ja auch mal angenehm) - ausser an den Ärmeln :-)) An den Seitennähten hab ich sicher jeweils 4 cm (also insgesamt 16!! cm Umfang) weggenommen. Aber lieber zu groß und enger machen als zu eng und in die Ecke feuern :-)).

      Liebe Grüße

      Katharina

      Löschen