Samstag, 15. September 2012

Hochzeitsgastoutfit

Die Hochzeit ist überstanden, wir haben uns frühzeitig verabschiedet; zum einen bin ich nicht so der Hochzeitsfan und zum anderen waren weder mein Mann noch ich in der besten Stimmung für Feiern :-)

Hier nun die ersten versprochenen Tragebilder meiner "Herbstkollektion":












Die Bilder sind teilweise etwas unscharf - ich hantiere mit Selbstauslöser - und Ihr wisst ja, ich bin nicht die beste Fotografin - und mache auch keine 50 Bilder, aus denen ich mir die besten rauspicke. Ihr seht hier gnadenlos alle 6 Bilder, die ich gemacht habe - nur etwas zugeschnitten.
Grundsätzlich verzichte ja grundsätzlich bei Kleidern aus Webstoffen auf Abnäher, da mir meine Taillie verlorgenging, sowas nennt man wohl Figurtyp H :-))

Beide Teile haben ihren Zweck erfüllt, allerdings muss ich doch noch einige Änderungen vornehmen:
- an der Strickjacke muss ich den Kragen irgendwie festnähen- ich hab die ganze Zeit rumgezupft
- durch das Festnähen des inneren vorderen Beleges am Unterbrustteil (die Grösse entspricht dem in Falten gelegten Vorderteil) beulten sich die Falten am Ausschnitt. Dies war etwas ungewohnt, sah aber wohl nur ich von oben. Entweder ist mein Busen doch zu groß und ich muss den inneren Beleg anpassen oder ich muss das obere Vorderteil verlängern - genau kann ich das noch nicht sagen. Das werde ich aber beim nächsten Kleid berücksichtigen. Dieses Kleid mit der Stoffwahl ist mir eindeutig zu klassisch und zu elegant für den täglichen Gebrauch - aber dafür wars ja auch nicht gedacht.

Etwas gewöhnungsbedürftig war der weite Ausschnitt und die angeschnittenen Ärmel. Die Armausschnitte passten hervorragend, ich konnte mich gut bewegen, das Kleid ging mit, es zwickte und zwackte nichts. Aber den 100%igen Wohlfühlcharakter hatte das Kleid nicht - lag vielleicht auch daran, dass ich heute mental nicht in meiner Bestform war. Und für mich ist es sicher ungewohnt, aus Webstoffen ein Kleid zu tragen, da meine meisten Kleider und Tunikas ja aus Jersey genäht sind. Nur bei Röcken verwende ich Webstoffe.
Ach ja - ohne Jacke würde ich das Kleid nie tragen - dazu sind die Ärmel zu kurz (Winkearme) und der Stoff nicht so meins.
Wenn ich mir die Bilder so ansehe, überlege ich, ob es nicht doch sinnvoller gewesen wäre, die rückwärtigen Abnäher zu nähen. Ich habe immer Bedenken, dass es dann zu unbequem wird. Aber das kann ich ja immer noch tun. Ausserdem denke ich, ich sollte tatsächlich das Oberteil verlängern und auf den eingesetzten Längsstreifen verzichten. Irgendwie komme ich doch ziemlich unförmig raus - die Proportionen scheinen einfach nicht zu stimmen. Sowas sieht man aber tatsächlich erst, wenn man sich selbst auf einem Foto sieht - geht es Euch da ähnlich?

Fazit: Die Jacke mit festgenähtem Kragen ist ein gutes Teil für den Herbst/Winter; das Kleid - ich werd es nochmal mit einem anderen Stoff und oben beschriebenen Änderungen versuchen - aber erst im Frühjahr :-)

Ich erwähne es selten, aber ich freue mich wirklich über jeden Kommentar - sei er positiv oder negativ. Konstruktive Kritik nennt man sowas :-) Also nur zu - ich provitiere davon!!

Liebe Grüße und einen schönen Abend

Katharina von "Rosi Rund"


Kommentare:

  1. steht dir sehr gut, ein sehr schickes outfit.
    lg stefie

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr schicke Kombination!

    Ich finde, das Kleid sitzt sehr gut, ich sehe nicht, wozu da hinten noch Abnäher rein sollten. Der Zwischenstreifen vorne kann in der Tat weg bleiben, stört so aber überhaupt nicht. Ob die neue, horizontale Linie dann wirklich am unteren Rand des jetzigen Streifen liegen sollte, weiß ich nicht so recht. Vielleicht doch besser knapp unterm Busen, um keine zwei ähnlich große "Rechtecke" zu schaffen?

    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das Kleid ganz wunderbar, wenn ich auch doch wieder mal zu Abnähern tendiere. Sie müssen ja nicht sooo groß sein... Aber egal, das ist dein Stil und du sollst dich ja wohl fühlen. Außerdem finde ich das Thema Problem-Arme auch überschätzt. Wer schaut dir denn auf die Arme, wenn du was interessantes erzählst und nen tolles Kleid anhast. Ich finde, du kannst das auch ohne Jacke tragen!

    Ich finde übrigens die rote Strumpfhose auch sehr schick, vor allen Dingen, weil die Schuhe so gut zum Kleid passen.

    AntwortenLöschen
  4. hi! ich finde auch die strickjacke toll, hast du die auch genäht? liebe grüße nico

    AntwortenLöschen