Rosi Rund´s Flohmarkt

Donnerstag, 1. August 2013

Rums # 2

Wie immer muss ich wieder etwas ausholen um meine Geschichte zu meiner 2. RUMS-Teilnahme zu erzählen :-)

Wo fang ich an? Bei Olga - unserer Hündin :-) Olga ist nun  1 1/2 Jahre alt und mag nicht schwimmen. Mein Mann hat schon alles mögliche versucht, sie ins Wasser zu bringen, aber sie ist stur (Frauen halt). Da bot sich mein Schwesterlein Annamirl an, doch mal Schwimmunterricht mit ihrer erfahrenen Hündin Sissi zu machen. Das Wetter war toll, meine Schwester und ich Urlaub, also packten wir kurzentschlossen unserere Badesachen ein. BADESACHEN - oh Schreck!!! Ich war gefühlte 100 Jahre nicht mehr beim Schwimmen/Baden/Badeurlaub machen. Also kramte ich meine alten Bikinis raus (jawoll, ich trage Bikini!!!) und..... heeeee, die Oberteile sind zu klein!!!
Und nun versuch mal, auf die Schnelle einen passenden Bikini geschweige denn ein Oberteil zu finden. Meine Brüste sind nicht Standard!!!
Diesen besagten Schwimmunterricht absolvierte ich mit einem viel zu kleinen Oberteil, das war nicht weiter tragisch, da mein Schwesterlein ein geheimes Eck am Badeweiher kannte und wir "unter uns" waren....

Aber kaum war ich zuhause, nahm ich einen alten Badeanzug, dessen Cups mir ebenfalls nicht mehr passten und zerschnitt ihn. Raus kam dabei folgendes:



Die Hose ist gekauft. Bikini-Hosen kaufen ist nicht das Problem, das Problem sind die Oberteile :-) Und jetzt quillt nix mehr raus :-))

Das Oberteil ist genäht nach dem Schnitt Danglez DB4.

Was die anderen so alles für sich gezaubert haben, könnt Ihr hier sehen.

Liebe Grüße

Katharina

Kommentare:

  1. dein Bikini ist sehr schön geworden,tolle Farben
    LG Bettina
    PS: mein Hund schwimmt auch nicht gerne

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine tolle Lösung. Ein wunderschönes Bikini-Top!

    GLG, Luci

    AntwortenLöschen
  3. ...wow,toll...und wann wird er getragen?
    lg
    Annamirl

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine klasse Idee! Die Kombi mit der gekauften Hose sieht toll aus. Ich habe mich bisher nicht getraut, ein Bikinioberteil zu nähen, aber jetzt muss ich mir den Schnitt glatt mal näher anschauen.
    lg
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Hey Katharina, das ist ja eine geniale Idee. Ich bin auch schon soooo lange auf der Suche nach passenden Oberteilen, denn auch ich trage Bikins, jawollja!!!! Hosen finde ich auch genügend, da passt mir auf Anhieb alles, aber oben rum.... Ich schaue mir den Schnitt gleich mal näher an, kannst Du mir bitte irgendwie noch erklären, was für Material frau dafür braucht? Nicht mehr passende Badeanzüge hätte ich ja auch noch da :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      ich hab das Oberteil wie einen BH genäht; also innen mit Powernet verstärkt, Bügelband und BH-Bügel genommen. Die Träger hab ich vom vorhandenen Badeanzug verwendet. Und als Verschluss nahm ich einen Bikini-Verschluss, den ich schon ein paar Jahre hier liegen hab. Normalerweise sollte man Badeanzuggummi für die Abschlüsse nehmen- ich glaub wegen Chlor und Salzwasser, den hatte ich aber nicht da, drum hab ich normalen Dessous-Gummi genommen.
      Hat Dich das Dessous-Fieber schon gepackt? :-)
      Wenn ich Dir helfen soll, meld Dich einfach.
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen