Rosi Rund´s Flohmarkt

Dienstag, 31. Dezember 2013

2013

Ja, das Jahr ist gleich vorbei und ich bin froh darüber.

Meine Mutter hat uns am 12. August dieses Jahres verlassen, stolze 83 Jahre durfte sie leben - und ist (Gott sei Dank) nach nicht allzu langem Leiden eingeschlafen - im Kreise ihrer Lieben. Ich bin dankbar dafür, dass wir alle zu dem Zeitpunkt bei ihr waren und sie nicht einsam gehen musste.
Ich bin auch dankbar dafür, dass ich sie bei einigermaßen guter Gesundheit zu Ostern noch bei uns hatte.

ein gemeinsames Bild aus dem Jahr 2009


Seit  diesem Jahr habe ich eine 5 vor meinem Alter. Keine Angst, ich hadere nicht mit meinem Alter, aber es wird einem bewusst, dass man wohl mindestens die Hälfte seines Lebens gelebt hat und fragt sich, wo die Jahre geblieben sind. Die Zeit wird plötzlich kostbarer, man möchte sie nicht mehr mit unnützen Dingen vergeuden. Plötzlich wird man gesundheitsbewusster, man achtet mehr auf sich.
Schon merkwürdig - ich, die seit dem 13. Lebensjahr bis auf Schwangerschaft und Stillzeit geraucht hat, versucht plötzlich, zur Nichtraucherin zu werden. Habs leider nicht geschafft, nach 2 Monaten und 5 kg mehr hab ich aufgegeben :-) Und seitdem kämpfe ich mit meinen Kilo`s. 6 hab ich wieder los - aber es sollen mehr werden. Und ich bleibe Raucherin - bis auf weiteres zumindest.

Worüber hab ich mich gefreut in 2013? Ganz klar über die Erfolge meines Sohnes, der mitten in der Ausbildung und kurz vor der Führerscheinprüfung steht;  über die positiven Veränderungen in meiner Firma, mein Job macht mir wieder Freude; über die bedingungslose Liebe unserer Olga; über manche Kleinigkeit, die ich aber wieder vergessen habe - und damit mir das 2014 nicht wieder passiert, finde ich die Idee von Big Mama mit dem Glas so toll. Ich hoffe, es wird voll sein am Endes des Jahres.

Meine Vorsätze für 2014 - ja, hab ich denn überhaupt welche? Nein, denn was ich in 2014 weiter voranbringen möchte, habe ich in 2013 bereits begonnen. Ein Ziel ist es, noch etwas an Gewicht zu verlieren, wieder gelassener und fröhlicher zu werden. Und meine freie Zeit mehr mit den Menschen verbringen, die mir viel bedeuten.

Genäht hab ich viel in diesem Jahr, wie schon die Jahre zuvor. Meine komplette Garderobe ist MeMade - abgesehen von einigen Jeans und Basic-Shirts. Meinen Stil wollte ich überdenken, aber ich bin wie ich bin, ich fühl mich wohler in meinen kurzen Röcken, Kleidern mit Leggings, schlampigen Jeans, legeren Jacken, mein Stil eben. Meine Farben waren dunkel die letzten Monate, aber ich stelle erfreulicherweise fest, es zieht mich wieder zu mehr Farbe hin.

Wie sagt meine Schwester Annamirl immer? "Alles wird gut" oder "Am Ende ist alles gut  - und ist es noch nicht gut, so ist es noch nicht das Ende".

In diesem Sinne:

Ich wünsche allen einen guten Start ins Jahr 2014

Katharina






Kommentare:

  1. huhu Katharina, ich wünsche dir auch einen guten start ins neue JAhr.
    lg stefie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Stefie,
      das wünsche ich Dir auch und dass wir uns oft lesen :-)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  2. Liebe Katharina, Dein heutiger Beitrag hat mich sehr nachdenklich gestimmt, 2013 war kein allzu schönes Jahr für mich, aber da gab es schon schlimmere, und 2014 starte ich auch wieder voll durch mit positiven Gedanken. Ich hoffe, dass mein Glas dann am 31.12. randvoll ist.
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen guten Rutsch in ein ganz tolles neues Jahr, wir lesen uns bestimmt noch häufig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      wir werden am Ende des Jahres unsere Zettel auszählen, ok? :-)
      Ganz liebe Grüße

      Katharina

      Löschen
  3. Liebe Katharina,
    auch Dir und Deiner Familie einen guten Rutsch ins Jahr 2014.
    Bin gespannt auf neue Kleidungsstücke von Dir.
    Ich würde meinen Stil (sobald ich ihn gefunden habe ;-)), auch beibehalten, denn kaum etwas ist wichtiger, als sich wohlzufühlen in dem, was man trägt. Dann klappen auch viele andere Dinge viel besser und die Laune ist auch erträglicher.
    Bis zum nächsten Jahr,
    Michelle
    http://bigexpectation.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Michelle,
      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Hab gleich auf Deiner Seite gestöbert :-)
      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  4. Liebe Katharina,
    ich war in der letzten Zeit etwas "Blogmüde" und habe wenig geschrieben und kommentiert. Deine Geschichte ging mir gerade richtig nahe. Ich wünsche dir und deiner Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr. Deinen Stil behalte bloß bei, denn das bist DU! Ich wäre froh, wenn ich sagen könnte, ich hätte meinen Stil gefunden.
    LG
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katharina,
    nun wollte ich Dir längst einen Kommentar zu Deinem Post hinterlassen, allerdings ist für mich beruflich immer der Januar der arbeitsame Monat. Budgetfinalisierung, Messeauftritt mit der Firma, Jahresauftakttagung über drei Tage usw. Kaum ist der Urlaub zwischen den Jahren vorbei, geht das Gewusel wieder los.
    Allerdings wollte ich Dir dennoch alles Gute für das neue Jahr (das nun ja auch nicht mehr so neu ist ;-)) wünschen und Dir sagen, dass ich mich freue, dass u nun wieder postest. Ich habe sie vermisst, Deine tollen Outfits die bekanntermaßen sehr inspirierend wirken.....! Und in der Tat habe ich auch so einiges genäht für mich, es fehlen lediglich die Fotos. Dem Mann an meiner Sete habe ich heute morgen schon "angedroht", dass er nächstes Wochenende mal eine Fotostrecke schießen muss, damit ich auch mal wieder Selbstgenähtes bloggen kann. Mit guten Vorsätzen habe ich es nicht so, aber einen klitzekleinen habe ich dennoch: Ich werde sehr regelmäßig etwas für mich nähen und auch posten. Ich merke gerade, wie viel Spaß mir das Nähen für ich macht und finde auch immer mehr Schnitte, die ich unbedingt ausprobieren möchte.
    Und zum Schluß: Den Satz "Am Ende wird alles gut...........", habe ich meiner jüngsten Tochter Alina im vergangenen Jahr zu Ihrer Konfirmation auf einen Anhänger mit Schutzengelflügel gravieren lassen......Insofern stimme ich Dir hier vollends zu.
    In diesem Sinne, ich freu mich immer, Deine Pots zu lesen und sende Dir viele Grüße aus dem leider grau-nebligen Rheinland,
    Andrea

    AntwortenLöschen