Samstag, 28. Januar 2012

vollendete Werke

Heute möchte ich ein paar vollendete Werke zeigen:

Zuerst mein Mantel nach dem Schnittmuster "Johanna" von Farbenmix. Fertig war er eigentlich schon seit längerem, nur hat mir noch der ultimative Verschluss gefehlt. Bei meiner letzten Bestellung bei Stoff und Stil bin ich nun fündig geworden - Wikingerverschlüsse.



Das nachfolgende Kleid ist wieder nach dem Schnitt Onion 2022 entstanden - nachdem mir das Probekleid so gut passt, habe ich meinen oft gestreichelten Retro-Stoff gewählt.

Beides präsentiert auf meiner Lady "Rosi Rund" - mein Weihnachtsgeschenk von meinem Lieblingsmann. Leider kann ich keine Fotos in angezogenem Zustand zeigen, weil mein Lieblingsmann nämlich beschäftigt war:



Liebe Grüße

"Rosi Rund"

Kommentare:

  1. Hi! Nun setzte ich mich mal zurecht und schaue Dir zukünftig beim Bloggen und Nähen über die Schulter. Viel Spaß bei Beidem!
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Onion 2022 hat dir gepasst? Entsprach die Größe deiner Konfektionsgröße? Ich trage Größe 50, traue mich aber nicht an Onion heran, weil ich das Gefühl habe, dass selbst die größte Größe noch tierisch vergrößert werden müsste. Dabei habe ich 2022 auch hier liegen.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Meike,
    ich denke, ich habe so in etwa Deine Figur - bin ja schon lange heimliche Blogleserin von Dir :-) Meine Konfektionsgrösse kenne ich mittlerweile nicht mehr, weil ich 99% meiner Kleidung selbst nähe. Aber das mit dem Vergrössern hat tatsächlich geklappt, ich wollte unbedingt eins nähen, weil mir die Kleider so gut gefallen. Und ich liiiiiieeeeebe diesen Schnitt, es werden noch einige folgen. Das Vergrössern mache ich übrigens recht unprofessionell - ich gebe einfach nur 2-3 cm an jeder Kante zu - mit entsprechendem Verschieben der Passzeichen natürlich.

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön für die Antwort. Ich glaube, bei dem Knotenkleid darf man das auch so in der Art machen, weil durch die Raffungen im Oberteil sowieso Volumen für die Brust da ist. Als ich konventionell vergrößerte, wurde das ja auch ein Kartoffelsack und ich war erstaunt, dass bei mir die Knip-Größe 46 passte. Da ich aber bisher nur ein weiteres Knip-Kleid genäht habe, kann ich das mit den Größen nach wie vor schlecht einschätzen. Als ich aber Onion 2012 abgepaust habe, fand ich das VIEL zu klein. Über Tipps, welche Größen du bei welcher Schnittfirma wählst, gerne auch per Mail, würde ich mich freuen.

    AntwortenLöschen
  5. ich vergaß: Naeh-Fragezeichen at gmx punkt de

    AntwortenLöschen