Rosi Rund´s Flohmarkt

Montag, 23. September 2013

Big is Beautyful # 34

Zum montäglichen BiB möchte ich Euch mein fertiges Dirndl zeigen - wenn auch nur am Kleiderbügel. Wenn ich es heute abend schaffe, reiche ich ein Tragebild nach - versprochen!! Ich hoffe, ausnahmsweise lässt Rubinengel das "Kleiderbügelmodell" durchgehen, aber die Zeit fehlte, es getragen zu fotografieren, da ich wirklich erst gestern abend die Stiche per Hand nähte.








Das Dirndl ist genauso geworden, wie ich es mir vorstellte - und es passt ausgezeichnet :-) Die Bluse ist aus weißem Batist, die Ärmel aus besticktem Organza. Sie ist fast zu fein fürs Dirndlkleid, vielleicht nähe ich mir noch eine einfachere.
Der Unterrock wurde aus einem alten Bettbezug genäht und mit doppelter Spitze versehen.
Habt Ihr mein kitschiges Täschchen gesehen? Die ist noch nicht ganz fertig, das Ripsband möchte ich noch mit weißer Spitze verschönern und festgenäht ist das Band auch noch nicht.

Entstanden ist das ganze aus einem Burda-Fertigschnitt, in Gr. 50, Bluse sicherheitshalber in 52, da ich keine zu engen Ärmel mag. Da diese eh unter der Brust ein Gummiband hat, spielt die Mehrweite keine Rolle.

Tja, jetzt brauche ich nur noch die passende Gelegenheit, es zu tragen. Vielleicht muss ich doch noch am kommenden Wochenende die Wies`n besuchen, obwohl ich kein Fan davon bin - mir ist der Trubel zu groß.


Liebe Grüße und einen guten Wochenstart :-)

Katharina

Sonntag, 15. September 2013

Dirndl Fortschritt

Mein Dirndl nimmt langsam Gestalt an. Mittlerweile ist das Kleid mit Schürze fast fertig. Es fehlen noch Kleinigkeiten wie Knöpfe samt Knopflöchern und das Froschgoscherl muss noch angenäht werden.


Hier das Froschgoscherl als Detail. Es war bis jetzt das langwierigste am Dirndl, da viel Handarbeit nötig ist.



Hier seht ihr in etwa die Farbkombination. Ich schwankte lange zwischen kiwigrün und pink, hab mich dann doch für pink entschieden, denn das erste Dirndl soll erst mal nicht so auffällig werden :-)




Und hier die Schürze....

Der Rockteil hat als Saumabschluss noch eine Spitze verpasst bekommen.



Nun fehlen noch ein Unterrock, den ich aus einem alten weissen Bettbezug nähen möchte, mit Spitze am Ende, die soll dann auch hervorblitzen.
Für die Dirndlbluse habe ich weissen Batist besorgt , die Ärmel möchte ich in weißem bestickten Organza nähen.
Und eine kleine Tasche soll aus den Resten auch noch entstehen - die stell ich mir dann so richtig kitschig vor :-)
Das wird aber wohl alles wieder bis zum Wochenende warten müssen, wochentags habe ich wenig Zeit zum nähen.

Und Bilder vom kompletten Dirndl seht Ihr dann, wenn alles fertig ist.

Einen schönen Sonntag abend wünscht allen

Katharina

Montag, 9. September 2013

Big is Beautiful # 32

Hallo die Damen, was ist los? Schwächelt da jemand? Big is Beautiful ist angesagt und noch kein Link???
Ich dachte nicht, dass ich um 19:30 Uhr die erste bin, also - auf gehts :-))


Von mir kommt heute mal wieder eine Bluse, die ich vor Jahren aus einem Fertigschnitt von Burda genäht habe. Mein Fotoshooting heute morgen habe ich genutzt um herauszufinden, ob ich die Bluse offen oder mit Knoten am Saum tragen soll - ich hab mich dann für den Knoten entschieden.

Große Lust zum Aufbrezeln hab ich montags nie, darum also mal legere Kleidung im Büro :-) Wobei meine Kolleginnen der Meinung sind, wenn ich Jeans im Büro trage, deute das darauf hin, dass ich nicht so gut drauf und leicht grantig sei (stimmt manchmal - aber nicht immer :-) )








Wünsch Euch eine schöne Woche.

Liebe Grüße

Katharina

Freitag, 6. September 2013

Fotoshooting mit Olga

Heute kramte ich eine Tunika hervor, die ich vor 3 oder 4 Jahren genäht hatte und schon ewig nicht mehr trug. Da dachte ich morgens, ach ja, die kann ich doch mal fotografieren. Pupertierchen schläft noch, Mann sowieso ( es ist 6 Uhr morgens) - da ists noch ruhig im Haus. Pustekuchen :-) Mein schwarzer Lieblings-Schatten verfolgt mich - sobald ich zuhause bin - auf Schritt und Tritt, aber seht selbst :-)



Das Bild wollte ich Euch zeigen.....





.... und so siehts tatsächlich aus




Hallo - es geht um MICH - nicht um Olga :-))




---und dann dieser Blick ... ich kann da nicht widerstehen :-)

Die Tunika stammt aus irgendeiner Sabrina oder Diana oder so. Eine Zeitschrift, die ich selten kaufe und noch seltener was draus nähe. Die Tunika hatte ich damals etwas modiviziert, da mir das Vorderteil zu kurz war. Ich hab dann einfach Dreiecke drangenäht.
Leggings wie immer aus der Ottobre, das Shirt ist ein China-Shirt von Schnittquelle - eins meiner Lieblingsschnitte.

Ich wünsch euch einen erholsamen Start ins Wochenende :-)


Liebe Grüße

Katharina



Dienstag, 3. September 2013

Vokuhila auch bei Rosi Rund :-)

Heute trug ich zum 2. Mal bereits meine neue Vokuhila-Bluse und abends fiel mir ein, dass ich tatsächlich noch kein Bild davon gemacht habe und es Euch gezeigt habe.

Hier also meine neueste Vokuhila-Bluse :-)










Ich bin ja eigentlich keine Blusenträgerin weil ich die meisten unbequem finde. Aber diese hat es mir angetan. Entstanden aus dem Schnitt 416 der aktuellenBurdaPlus HW 2013, den es auch als Download-Schnitt gibt - guggst Du hier --> klick. Verwendet habe ich einen gut abgelagerten, etwas transparenten Stoff. Das ganze ging recht einfach zu nähen :-) Und ich finde, die Bluse sieht schon etwas raffiniert aus, gell ?


Liebe Grüße

Katharina

Sonntag, 1. September 2013

Dirndl Zwischenbericht

Ich muss es immer wieder betonen: ich glaube, ich rede seit 15 Jahren!!! davon, mir ein Dirndl zu nähen, seit 5 Jahren davon, an einem Trachtennähkurs teilzunehmen und seit mindestens 2 Jahren weiss ich, dass die Freundin meines Neffen eine Schneiderausbildung bei einer Trachtenschneiderin macht!!! Die Schneiderin bietet sogar Nähkurse an und trotz langer Warteschlange hätte ich die Chance, schnell reinzukommen dank Beziehungen :-) Und trotzdem konnte ich mich nie aufraffen. Dafür habe ich aber in meinem Bekanntenkreis schon einige Dirndl enger oder weiter genäht, gekürzt, verschönert usw..  Und plötzlich packe ich den Stier bei den Hörnern und nähe endlich eins.

Hier also die ersten Fotos meines ERSTEN Dirndls: Der Stoff ist nichts aufregendes, alles aus meinem Bestand, den ich endlich etwas verkleinern sollte.


Mieder vorne



Mieder hinten


Detail Paspel


Das Mieder ist gefüttert mit dem Rockstoff, den ich auch für die selbstgenähten!! Paspel verwendet habe.
Es handelt sich um einen Burda-Schnitt, den ich in Gr. 50 verwendet habe. Da meine Taille ziemlich weit unten sitzt, musste diese versetzt werden und tatsächlich konnte ich das Mieder schon etwas enger nähen.

Und nächste Woche gehts dann noch an die Froschgoscherl und den Rockteil. Von meiner Oma habe ich ururalte Trachtenknöpfe, die von einer original schwäbischen Tracht aus dem letzten oder vorletzten Jahrhundert stammen. Ich glaube, die könnten gut dazu passen. Mal sehen was mir sonst noch so einfällt :-)

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünsche ich Euch

Katharina